Zur Übersicht

Haarseife

Maria Thorwartl / 13. Februar 2022

ein Selbstversuch

Im September 2020 wusch ich mir das erste Mal in meinem Leben mit einer festen Haarseife die Haare. Das Ergebnis war ernüchternd. Die Produzentin habe ich bei einem Regionalfux-on-Tour Besuch kennengelernt und sie hat mir gesagt, dass die Umstellung etwas Übung und Geduld brauchen wird. Deshalb habe ich zwei Tage später meine Haare wieder mit fester Seife gewaschen. Es war noch schlimmer als beim ersten Mal. Meine Haare fühlten sich direkt nach dem Waschen nicht nur fettig an, sie sahen auch so aus. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass Haarewaschen mit fester Seife anders funktionierte als mit flüssigem Shampoo.

Unterschied zwischen Haarseife und Shampoo

Regionalfux Haarseife2

Waschen wir uns mit flüssigem Shampoo die Haare, dann sind darin meist viele zusätzliche Stoffe, die unsere Haare geschmeidig machen und die auch richtig gut schäumen. Genau diese beiden Eigenschaften habe ich beim Waschen mit fester Seife vermisst. Es hat gar nicht geschäumt und daher hat sich die Seife auch nicht richtig verteilt. Auch haben sich die Haare nach 2-3 Mal waschen richtig strohig angefühlt. Das lag daran, dass ich die Seife nicht ordentlich aus dem Haar raus gewaschen habe.

Danach hatte ich den Dreh (oder besser gesagt den Schaum) raus. Ich war schockiert und begeistert zugleich, wie anders sich meine Haare anfühlten, wenn sie nicht mit Silikone oder anderen Weichmachern bearbeitet wurden.

Nach etwa drei Wochen hatte ich den Vorgang des Haarewaschens komplett umgestellt. Es dauert einfach etwas länger als mit flüssigen Shampoos und ich muss genauer sein. Gerade am Hinterkopf Richtung Nacken ist eine Stelle, die sich als besonders gefinkelt herausgestellt hat.

Was bringt eine feste Haarseife?

Es gab zwei Gründe, warum ich feste Seife ausprobieren wollte. Zum einen weil ich gerne die Produkte meiner Partnerbetriebe ausprobiere und zum anderen weil ich einen Beitrag über Microplastik gelesen habe und ich die Vorstellung schrecklich fand, dass ich in meinem Leben ca. 4.000 Mal meine Haare gewaschen habe und dabei unser Wasser unwiederbringlich geschädigt habe. Ich wollte ein Produkt verwenden, dass nur natürliche Inhaltsstoffe beinhaltet und daher bedenkenlos im Abfluss entsorgt werden kann.

Somit ging ich die Sache ziemlich unbedarft an. Ich habe mich vorher nicht über die Anwendung informiert, sondern einfach ausprobiert. Deshalb haben mich die ersten Male ziemlich gefrustet. Ich bin im Badezimmer sehr pragmatisch und möchte, dass es schnell geht. Nachdem ich mich dann eingelesen habe, habe ich viele Tipps erhalten, wie der Umgang mit fester Haarseife besser gelingt. Nach und nach habe ich die Vorteile erfahren: Glänzende Haare und viel gesündere Spitzen.

Regionalfux Haarseife 5

Mittlerweile waschen auch meine Kinder ihre Haare mit fester Haarseife und für sie ist es ganz normal geworden. Auch ich verwende hauptsächlich Seife. Es gibt wenige Ausnahmen, beispielsweise wenn ich unterwegs bin und meine Seife vergessen habe. Das sind aber Ausnahmen, die weniger als 4 mal im Jahr vorkommen, deshalb kann ich damit sehr gut leben.

Tipps im Umgang mit fester Haarseife

  • nimm dir Zeit und konzentriere dich auf deine Aufgabe. Gerade am Anfang funktioniert Haarewaschen mit fester Seife nicht so schnell.
  • Nimm die Seife in die Hand und reibe sie direkt auf deiner Kopfhaut. Damit kommt die Seife gleich dorthin, wo sie gebraucht wird.
  • Mach deine Haare und deine Kopfhaut richtig gut nass, damit die Seife besser schäumt und sich so leichter verteilen lässt.
  • Wasch deine Haare gründlich aus. Am besten zweimal auswaschen. Das ist gerade am Anfang wichtig, da bei fester Seife gefühlt mehr Rückstände an den Haaren sind und sonst die Haare nach dem Waschen fettig aussehen.
Regionalfux Haarseife 4

Wo kann ich feste Haarseife kaufen?

Mittlerweile kann man feste Haarseife in fast jedem Drogeriemarkt kaufen. Bitte achte dabei genau auf die Zusatzstoffe. Leider sind darin oft genau so viele unerwünschte Stoffe drinnen wie bei flüssigen Shampoos. In Österreich gibt es total viele Menschen, die feste Haarseifen selber herstellen. Hier eine Auswahl an Regionalfuxpartner*innen, die Seifen herstellen.

Mein persönliches Fazit

Haarewaschen mit festen Seifen dauert etwas länger, weil die Seife nicht so übermäßig schäumt. Seit dem Start meines Selbstversuchs fühlen sind meine Haare viel gesünder an und sehen auch so aus – vor allem die Spitzen sind weniger gebrochen. Die Inhaltsstoffe sind rein natürlich und damit kommt kein Microplastik oder anderer Mist ins Wasser. Für mich persönlich eine klare Empfehlung.

Haarseife