Knödelwerkstatt

Werner Dilly

Herr der bunten Knödel

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Hotelfachschule – Bad Hofgastein, war ich viele Jahre auf Saison. Danach arbeitete ich über 25 Jahre als Küchenchef&Führungskraft in der Hotellerie und Gastronomie. Bis 2010 war ich 9 Jahre als Unternehmer tätig und betrieb ein ganzjähriges Golf- und Gourmetrestaurant mit 15 Mitarbeitern und großem Badebiotop für 800 Personen. 2011 war ich Küchenleiter und Springer in der Systemgastronomie bei XXXLutz. 2012 arbeitete ich bei der Firma LANDENA und bei der Firma HOCHREITER in Bad Leonfelden in der Lebensmittelindustrie als Produktentwickler im Convenience – Bereich und in der QS. Ich war für die Weiter- und Neuentwicklung von Fertiggerichten verantwortlich. Viele Zusatzausbildungen wie Weinsommelier, Diätkoch, Food and Beverage Ausbildung, Unternehmerprüfung und eigene Kochschule während meiner Selbstständigkeit. Bis 2015 war ich in meinem Stammberuf als Küchenleiter, in der gehobenen Hotellerie im Dilly´s Wellnessresort ****S in Windischgarsten tätig und leitete dort ein Team von 20 Personen. Zuletzt war ich als Küchenchef im Traditionsgasthof JAIDHAUS in Hinterstoder tätig, wo ich die traditionelle Wirtshausküche wiederbelebt habe und meine Ideen zu diesem Knödelkonzept verfeinert und ausgebaut habe.

Seit Jänner 2018 bin ich mit meiner Knödelwerkstatt am Start.

Die 6 Säulen der KNÖDELWERKSTATT

REGIONALITÄT
Über 90% meiner Rohstoffe kommen aus der Pyhrn-Priel Region. OÖ oder Österreich. Eier mit AMA Gütesiegel aus Vorchdorf von AMARING, Frische Eier vom „Brunlitzerhof“ aus Roßleithen, Speck für Füllen vom Fleischer Moser aus Windischgarsten, geräuchertes Forellenfilet vom EISVOGEL in Molln,  Knödelbrot von Fischer Brot aus Linz, Schafskäse Monika Ortler aus Rosenau am Hengstpass, Milch, Käse, Topfen, Sauerrahm von der Gmundner Molkerei, Marillen vom MARILLENHOF Gruber aus Niederneukirchen, Kürbiskerne vom Steinhausergut aus Oftering, Mehl und Grieß von der Haberfellner Mühle aus Grießkirchen, Selchfleisch von Kirchdorfer Fleischwaren, Blutwurst und Selchfleischwürfel vom Hütthaler aus Schwanenstadt, frische Kartoffeln aus dem Waldviertel von der Firma Agrofresh,  Non-Food und TK von Transgourmet Traun, Verpackung von der (zu 75% recycelt) von der MONDI Group in Grünburg, 6 Mitarbeiter aus der Pyhrn-Priel Region.

HANDWERK
Wir drehen jeden einzelnen Knödel per Hand. Jeder Knödel ist ein Unikat. Wir sind und bleiben eine Manufaktur.

SORTENVIELFALT
Unsere 10 Sorten (im Handel) und weitere 6 Sorten für die Gastronomie sind nicht leicht mit anderen Anbietern vergleichbar. Klassiker aus frischem Kartoffelteig (Grammel, Selchfleisch, Blunzen und Schafskäse) und 6 vegetarische Sorten (Spinat, Steinpilz, Paradeiser, Kürbis, Bergkas, und Rauna) auf Knödelbrotbasis stehen am Start im Lebensmitteleinzelhandel. Für die Gastro gibt es noch Kaspress, Semmel Knödel, Steirer Knödel, Marillen (saisonal), Speck Knödel, und demnächst Schoko Knödel. Ebenfalls kann man meine Knödel nicht nur klassisch kochen, sondern auch grillen, braten, als Beilagen oder Suppeneinlage verwenden,……….

NACHHALTIGKEIT
Wir produzieren keinen Bioabfall (NO BIO-WASTE!), haben keinen Schwund in der Produktion und keine Speisereste. Wir liefern mit eigenem Tiefkühlbus aus. Aus OÖ für OÖ.

GESCHMACK
Alle Knödelsorten wurden 2 Jahre in einem Wirtshaus in der Pyhrn – Priel Region entwickelt und auch verkauft. Sind also Wirtshausknödel. Meine 30 Jahre Erfahrung aus der Gastronomie als Küchenchef und Wirt findet sich auch im Geschmack der Knödel wieder.

EHRLICHKEIT
„Was hats – des hats.“ Wir gaukeln unseren Kunden nichts vor. Wir zählen nur die Fakten auf, nicht mehr und nicht weniger. Darum haben wir auch den gläsernen Knödel – jeder Kunde weiß genau was welche Zutaten verarbeitet werden.

DAS IST UNSERE PHILOSOPHIE 

VIELSEITIGKEIT

                                       Die Knödel von der KNÖDELWERKSTATT sind die Vielseitigsten.

Da sie frisch gedreht und schockgefrostet werden, kann man die Knödel auftauen und auch neu formen.

DAS KANN MAN ALLES DAMIT MACHEN

• Man kann sie klassisch kochen. VEGI Knödel mit Butter, Parmesan und frischen Salat. Pikante mit warmen Krautsalat/Sauerkraut und Saft.

• Man kann ALLE SORTEN zu Laibchen formen und grillen/braten (nicht zu viel Hitze auf flacher Fläche)

• VEGI Knödel als Beilagen z.B. Steinpilz zu Wildgerichten, Rauna zu Fisch, Kürbis zu Ragouts, Bergkas zum Gulasch, Paradeiser zu mediterranen Fleischgerichten, Spinat zum Schwammerl-Gerichten oder Beuschel.

• Man kann alle VEGI Knödel als Suppeneinlagen verwenden.

• Man kann die Knödel als Sommergericht um einen großen Salat anrichten.

Produkte

Bergkasknödel, Steinpilzknödel, Spinatknödel, Selchfleisch-Kräuterknödel, Rote Rübenknödel „Rauna“, Paradeiserknödel, Kürbisknödel, Grammel-Speckknödel, Blunzen Knödel mit Kartoffelteig

Standort

Adresse

Hauptstraße 12
4581 Rosenau am Hengstpaß

Kontakt

Telefon: +43 (0) 664 / 751 536 47
E-Mail: office@knoedelwerkstatt.at
Web: http://knoedelwerkstatt.at

Öffnungszeiten

Kein Direktverkauf

Wo findet man die Knödel

In vielen ausgesuchten Märkten in Oberösterreich, Steiermark, Salzburg, Innsbruck, Wien und es werden laufend mehr. Wenn man die Facebookseite https://www.facebook.com/knoedelwerkstatt besucht, findet man immer eine auf den neuesten Stand gebrachte Liste mit allen Märkten, welche die Knödel im Sortiment haben.