Zur Übersicht

Geschenke verpacken

Maria Thorwartl / 25. Mai 2022

Es gibt viele Anlässe, für die wir Geschenke verpacken. Der Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Meist wird jedoch die Verpackung einfach aufgerissen und anschließend weggeschmissen. Das ist schade, denn darin steckt oft viel Mühe.

Muss es immer Geschenkpapier sein?

Geschenkpapier gibt es mit vielen tollen Motiven. Vermutlich hat jeder von uns Geschenkpapier für unterschiedliche Anlässe zu Hause. Es gibt jedoch auch Alternativen, wie Geschenke liebevoll verpackt werden können:

Socken als Verpackung

 

Du hast einzelne Socken in deinem Schrank liegen, die noch gut erhalten sind, aber denen ein Partner fürs Leben fehlt? Perfekt, dann nutze sie als Verpackung für das nächste Geschenk.

Vor allem Babysocken kommen als Verpackung besonders gut an.

Zeitungen recyceln

Alte Zeitungen haben meist eine ideale Größe, um Geschenke einzupacken. Das sieht nett aus und spart viel Müll ein. Mit Schleifen, Blümchen und selbst gebastelten Anhängern kannst du deine Verpackung zusätzlich aufwerten.

 

Tipp: Besonders edel sieht es aus, wenn wenig Bilder zu sehen sind und die Zeitung schwarz/weiß ist.

Geschenkbeutel selber nähen

Aus alten Kleidungsstücken, nicht mehr benützter Bettwäsche oder auch alten Handtüchern lassen sich schöne Geschenksackerl nähen. Einfach einmal falten, die beiden Seiten zunähen und schon ist der Sack fertig.

Diese Verpackung spart Müll, sieht extrem nett aus und lässt sich beliebig oft wiederverwenden.

Falls du deine Geschenke im original Regionalfux Design verpacken möchtest, haben wir praktische Geschenkbeutel für dich vorbereitet.

Tücher als Verpackung

Auch ohne Nähkünste kannst du deine Geschenke in Stoff einpacken. Dafür brauchst du nur ein großes Stück Stoff. Du legst das Geschenk in die Mitte, schlägst zwei gegenüberliegende Seiten ein und verknotest die beiden anderen Seiten miteinander.

Ein toller Hingucker und eine wundervolle Möglichkeit, um Stoffreste zu verwerten.